Renntermine und Ergebnisse

52. Raiffeisen Schülercup gestartet

Der traditionsreiche Raiffeisen Schülercup mit zwei Rennen auf der Gerlitzen in seine 52. Saison gestartet. Landesskiverband Kärnten, Vereine und Athletinnen und Athleten ermöglichen gemeinsam einen spannenden Wettkampf um den Titel.

Rennsaison 2020/21
Die bekannte COVID-Situation führte zu einem verzögerten Start in die heurige Rennsaison. Der tollen Arbeit vieler Beteiligter ist es nun zu verdanken, dass die Bewerbe tatsächlich starten konnten.
LSVK-Präsidentin Claudia Strobl freut sich über den Saisonauftakt auf der Gerlitzen. „Das heurige Jahr stellt uns vor besondere Herausforderungen. Aber gemeinsam mit unseren Partnern, engagierten Vereinen und motivierten Athletinnen und Athleten wird uns die Durchführung von fairen Wettbewerben zu bestmöglichen Bedingungen gelingen!“, so Strobl.

Raiffeisen ein verlässlicher Partner
Raiffeisen wird als verlässlicher Partner gerade in Zeiten wie diesen Verantwortung übernehmen und den nötigen Beitrag zur Nachhaltigkeit in der Jugendsportförderung leisten, betont VDir. Mag. Peter Gauper: „Mit dem Raiffeisen Schülercup bieten wir die optimale Grundlage für professionelle Nachwuchsarbeit und unterstützen die jungen Talente beim Sprung in den ÖSV-Kader. In nunmehr 52 Rennsaisonen konnte sich der Raiffeisen Schülercup zum wichtigsten Jugendbewerb für Schisportler entwickeln und gilt als Sprungbrett in den Weltcup.“

Eine jahrzehntelange Erfolgsstory
Der Raiffeisen Schülercup wurde in der Saison 1969/1970 zum ersten Mal ausgetragen und stellt somit die erfolgreichste Rennserie der Schülerklasse dar. Raiffeisen unterstützt ebenso lang über den Landesskiverband diese Talenteschmiede für den Weltcupzirkus. Viele klingende Namen wie Sabine Egger, Fritz Strobl, Rainer Schönfelder, Carmen Thalmann oder Max Franz, Marco Schwarz und Olympiasieger Mathias Mayer haben den Schülercup seinerzeit sehr erfolgreich bestritten.

Vorstandsdirektor Mag. Peter Gauper und Claudia Strobl-Traninger (Präsidentin Skiverband Kärnten) am 22. Dezember 2020 im Eventplateau der Raiffeisen Landesbank Kärnten; Foto: Thomas Hude

 

Die aktuelle Cup-Wertung